Buchmaxe

Versandkostenkostenloser Versand
Mindestankaufswert0 Euro
Auszahlung perBanküberweisung
Weitere BesonderheitenBarcode-Scanner-Verleih, eigene App
Jetzt zur Webseite von Buchmaxe
  • Gebrauchte Bücher, CDs, DVDs und Spiele verkaufen bei Buchmaxe

ReCommerce, der Online-Handel mit gebrauchten Waren durch Ankaufs- und Verkaufsportale wie ReBuy, Momox oder eben auch Buchmaxe, ist seit etwa 2006 ein Thema in Deutschland. Die schnelle, unkomplizierte Abwicklung von Ankäufen durch die ReCommerce-Unternehmen ist auch für Bücher eine interessante Alternative zum aufwendigen und zeitraubenden Einzelverkauf bei eBay oder Amazon oder zum für Literatur ohnehin wenig aussichtsreichen Flohmarktverkauf.

Schnell, umweltbewusst und ökonomisch lassen sich so von ein paar ungewollten Geburtstagsgeschenken bis zur halben Bibliothek gebrauchte Bücher neueren Datums mit ein paar Klicks gleich kistenweise verkaufen. Ungeduldige verzichten dabei gern auf ein paar Euro, die sich mit mehr Aufwand auf anderen Wegen vielleicht noch zusätzlich erwirtschaften ließen. Auch der mehr oder minder große Geldbetrag, der hier für die Haushaltskasse herausspringt, ist schließlich nicht zu verachten.

Ankauf bei Buchmaxe, Verkauf bei Buchmarie

Relativ neu im Buchankaufgeschäft ist die Webseite buchmaxe.de. Das Darmstädter Unternehmen gibt es seit 2011. Innerhalb dieser kurzen Zeit hat sich Buchmaxe auf Online-Bewertungsplattformen wie shopauskunft.de einen sehr guten Ruf erarbeitet. Buchmaxe kauft neben Büchern auch gebrauchte CDs, DVDs, Blu-rays und Videospiele an und ist mit diesem Konzept als buchmaxe.at, buchmaxe.lu und buchmaxe.be auch in Österreich, Luxemburg und Belgien aktiv. Seit 2012 ist der Betreiber von Buchmaxe auch verantwortlich für den Online-Shop buchmarie.de, in dem gebrauchte Bücher, Hörbücher, Filme und Musik zu günstigen Preisen (und zumindest in Deutschland ohne Versandkosten) wieder unter die Leute gebracht werden.

Wie funktioniert Buchmaxe?

Buchmaxe funktioniert ganz ähnlich wie die Konkurrenten Regalfrei oder Momox: Direkt auf der Startseite wartet ein Eingabefeld auf die ISBN oder EAN des zu verkaufenden Artikels. Zu finden sind diese Nummern meist ober- oder unterhalb des Strichcodes auf der Artikelrückseite. Die Nummer wird eingetippt und nach einem Klick auf den „Preis ermitteln“-Button sucht Buchmaxe den entsprechenden Titel in seiner Datenbank und macht gegebenenfalls sofort ein Angebot für den Ankauf. Der Titel landet im Warenkorb. Titel, deren ISBN sich nicht in der Datenbank von Buchmaxe finden, sowie Artikel mit zu geringem Wiederverkaufswert werden nicht angekauft. In solchen Fällen wird ein entsprechender Hinweis angezeigt.

Diese Prozedur muss so lange wiederholt werden, bis alle Artikel eingelesen sind – das Eingabefenster akzeptiert leider – anders als bei Regalfrei oder ReBuy – immer nur eine Artikelnummer. Dafür bietet Buchmaxe als nützlichen Service die Ausleihe eines USB-Barcodescanners. Gegen 50 Euro Pfand (der Betrag ist zum Beispiel via Paypal ganz unkompliziert auszulegen) kann man sich einen solchen Scanner schicken lassen und ohne lästiges Tippen blitzschnell große Mengen von Büchern und Medien in den Warenkorb befördern. Der Scanner wird anschließend mit in den Buchkarton verpackt, das Pfand von Buchmaxe umgehend rückerstattet. Mit der Buchmaxe-Android-App kann alternativ auch das Smartphone als Scanner für die Strichcodes der Artikel dienen.

Gebrauchte Bücher verkaufen bei Buchmaxe.de

Ist der Warenkorb gefüllt, kann man den Verkauf abschließen. Adresse und Kontoverbindung werden eingegeben, eine Bestätigung per E-Mail kommt direkt im Anschluss. Bei Buchmaxe gibt es keinen Mindestankaufswert. Das Ankaufsportal akzeptiert gern auch Einsendungen von wenigen Büchern und überweist klaglos auch fällige Kleinstbeträge. Allerdings muss der Versand dann selbst bezahlt werden – solche Transaktionen lohnen also meist wenig. Den kostenlosen Paketaufkleber zum Ausdrucken gibt es bei Buchmaxe unabhängig vom Wert des Warenkorbs ab 15 angekauften Artikeln. Auch die für schwere Pakete besonders attraktive Option der kostenlosen Abholung durch DHL ist ab 15 Artikeln verfügbar.

Zur Orientierung zeigt Buchmaxe stets auch das ungefähre Gesamtgewicht der Artikel im Warenkorb an. Buchmaxe weist seine Kunden darauf hin, dass möglichst gut gefüllte Pakete besonders sparsam sind und die Umwelt schonen. Im Rahmen von Aktionen wie dem „Frühjahrsputz“ werden besonders effiziente Verkäufer für Pakete mit einem Gewicht von über 20 Kilogramm mit Gutscheinen für den Buchmarie-Shop belohnt.

Ein Paketbeileger mit einer Auflistung der zum Ankauf eingesandten Artikel gehört auch bei Buchmaxe mit in das Bücherpaket – nur so ist die Bearbeitung der Sendung möglich. Nach der Ankunft in Darmstadt wird kontrolliert, ob die Artikel den Richtlinien bezüglich des Zustands entsprechen. Gibt es keine Beanstandungen, wird der vereinbarte Ankaufspreis gutgeschrieben. Beanstandete Artikel können kostenlos entsorgt oder für pauschal 3 Euro zurückgesandt werden.

Anmelden muss man sich bei Buchmaxe nicht, entsprechend gibt es auch keine Kundenkonten. Adress- und Kontodaten müssen daher bei jedem Verkauf neu eingegeben werden. Den Status der Buchverkaufs-Transaktion erfährt man prompt per E-Mail. Das Geld wird in der Regel zeitnah und reibungslos überwiesen.

Zustandsrichtlinien für die von Buchmaxe angekauften Bücher und Medien

Buchmaxe kauft nur deutschsprachige Bücher, CDs und DVDs, deren ISBN bzw. EAN in der internen Datenbank gespeichert sind. Artikel ohne ISBN, Lese- und Rezensionsexemplare sowie ehemalige Bibliotheksbücher werden nicht angekauft.

Die Zustandsrichtlinien ähneln denen der anderen Ankaufsplattformen. Stark vergilbte, wellige, lose oder gerissene Seiten, fleckige, bekritzelte, muffige oder beschädigte Bücher werden nicht akzeptiert. Gehören ein Schutzumschlag oder Beilagen wie CDs, Karten oder Ähnliches zum Buch, müssen sie vorhanden und ebenfalls in gutem Zustand sein. Großzügiger als beispielsweise Regalfrei zeigt sich Buchmaxe bei der Akzeptanz von als Mängelexemplar gekennzeichneten Büchern oder Exemplaren mit Widmungen auf der ersten Seite.

CDs, DVDs und Datenträger von Spielen dürfen weder zerkratzt noch sonst wie beschädigt sein. Exemplare ohne Booklets und sonstige Beigaben werden nicht akzeptiert, defekte Standardhüllen sind bei Buchmaxe hingegen kein Problem.

Lohnt sich Verkaufen bei Buchmaxe?

Für ehemalige Bestseller werden bei Buchmaxe – wie bei der Konkurrenz auch – häufig nur Centbeträge geboten, ebenso für wenig populäre Artikel. Solche Ankaufspreise sind natürlich angesichts der Listenpreise dieser Waren oftmals sehr enttäuschend, spiegeln aber die Marktsituation wider. Artikel, die mehr als ein paar Euro bringen, hat man selten im Regal.

Natürlich bleibt auch bei Buchmaxe der exakte Algorithmus, nach dem der Wert eines gebrauchten Artikels ermittelt wird, ein Geschäftsgeheimnis. Interessanterweise schätzen verschiedene Plattformen den Wiederverkaufswert eines Titels oft unterschiedlich ein – es lohnt sich also, die Ankaufsangebote der verschiedenen Händler zu vergleichen.

Sofern man den kostenlosen Versand von mehr als 15 Artikeln (für Deutschland, in Österreich sind es 25) in Anspruch nehmen kann, ist der Verkauf gebrauchter Bücher und Medien bei Buchmaxe schnell, bequem und kostet nichts außer einen passenden Karton und etwas Druckertinte. Wer beim Anblick freier Regale erleichtert aufatmet, für den lohnt sich eine solche Verkaufsaktion also auch dann, wenn vielleicht nicht viel mehr als 10 oder 20 Euro dabei herausspringen.

Erfahrungen mit Buchmaxe

Beim Online-Bewertungsdienstleister shopauskunft.de honorierten die Kunden von Buchmaxe die Leistung des Ankäufers mit glatten 5 Sternen. Die detaillierten Bewertungen heben besonders die schnelle Abwicklung hervor – eine Woche zwischen Versand und Geldeingang ist demnach bei Buchmaxe eine realistische Erwartung. Auch mit dem prompten, freundlichen und persönlichen Service und Support bei Fragen per E-Mail und am Telefon sind Kunden von Buchmaxe zufrieden.

Siegfried 11. September 2014 um 13:36

Über diese Seite habe ich Buchmaxe gefunden und wollte mich einmal für den guten Vergleich der Anbieter bedanken. Ich habe Buchmaxe wegen dem Barcode Scanner gewählt. Ich habe kein Smartphone und kann Apps nicht benutzen, aber mit dem Barcode Scanner konnte ich so richtig schnell meine 120 Bücher einscannen und knapp über 100 Bücher hat Buchmaxe auch genommen.

Guter Preis, guter Service, ich bin happy! :D

Antworten

Schreibe einen Erfahrungsbericht!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

ab 1,00 EUR verkaufen